Thomas Glasmeyer – Liebes- und Schelmengeschichten aus 1001 Nacht

Veröffentlicht am
Oct
14

14. Oktober 2018, 19 Uhr

Thomas Glasmeyer

Liebes- und Schelmengeschichten aus 1001 Nacht
Theater mit Puppen

Shehrijar und Shahzaman, zwei erfolgsverwöhnte junge Könige (Indien und Samarkand) finden heraus, dass ihre Frauen sie betrügen. Gekränkt beschließen sie, ihrer irdischen Macht zu entsagen, zumindest, bis sie einen „noch Unglücklicheren“ finden. Ob der Arglist der Weiber findet dieser sich jedoch schnell (in Gestalt eines trotteligen Dämons …). Zurück im irdischen Leben beschließt Shehrijar, jede Nacht eine neue Braut zu nehmen und diese am nächsten Morgen enthaupten zu lassen. Nach drei Jahren (bedenklich angesichts knapper werdender Ressourcen) trifft er auf Shahrasad, der es gelingt, ihn mit ihren kunstvoll verwobenen Geschichten zu fesseln – 1001 Nächte lang. Sie erzählt von Bettlern und Königen, von Kaufleuten und Dämonen, treuen und untreuen Liebenden.

Nach oben